Sehr geehrter Besucher!

Keramiken von unglaublicher Vielfalt. Ein ungarisches Künstlerehepaar zeigt ihre Arbeiten. Ihre Werke sind wetterbeständig und auch im Freien aufstellbar.   Weiter ...

     

Als Künstlerehepaar schaffen sie gemeinsam ihre Keramik Figuren. Sie leben seit 1987 in Szilvásvárad. Beide sind Mitglied des ungarischen Künstlerbundes freischaffender ungarischer Künstler und des ungarischen Handwerkskünstlerbundes, der ungarischen Keramik Gruppen.

Dr. Pogany Gábor: Kunsthistoriker
Debreczeni Zsoka und Pelcz Zoltan sind bedeutende schaffende zeitgenössische ungarische Keramikkünstler.
In 20 Jahren gemeinsames arbeiten schafften sie eine Sprache in ihren Keramik-Plastiken. An jedem einzelnen Stück arbeiten sie beide harmonisch miteinander. Debreczeni Zsoka mit ihrer feinen luftigen und gefühlvollen schaffensweise in ihren Plastiken, passte sich Pelcz Zoltan seinen dramatischen, kraftvollen und konstruktiven Formen sehr gut an.
Auf diese Weise haben sie ein Stil gegründet die ihre beiden kraftvollen Linien vereint.
Sie beherrschen auf sehr hohem Niveau die Technologie der Keramikkunst .
Die Form und Oberfläche ihrer Plastiken schaffen gemeinsam eine starke Einheit die von ihrer Hände geformt wird.

Dr. Vámossy Ferenc: Universitätsprofessor, Baumeister, Autor. (Ausgezeichnet mit Ybl Miklos und Szechenyi Preisen.)
Ich habe die Ehre gehabt und eine Ausstellung von Debreczeni Zsoka und Pelcz Zoltan in der Kellergaleria des Landes Denkmal Amtes zu eröffnen.
In ihren Arbeiten erkannte ich den Zauber der Vergangenheit, die Europäische Kultur und die heimatliche Kultur die damit zum Ausdruck kommt und harmonisch zusammenpasst.
In den Tälern von Szilvasvarad entstehen Keramikfiguren die einen an die goldene Zeiten der Antike erinnern. Dramatisch, gleichzeitig gefühlvoll und mit ihrer Ausdruckstärke lassen sie nicht nur die Vergangenheit lebendig werden, sondern wir können darin auch eine lebensfähige Zukunft erahnen.

 

 

Keramiken von Debreczeni - Pelcz

   

Einzelausstellungen:
1991  Budapest, Derkovits Saal
1993  Dombovar, Städtische Galerie
1994  Gyöngyös , Kellergalerie;  Ozd, AMK Galerie
1995  Keszthely, Museum am Plattensee; Eger, MMK Galerie
1996  Lillafüred, Schlosshotel Galerie; Eger Senator Haus
1997  Keszthely, Museum am Plattensee
1999  Budapest, Kellergalerie des Landes Denkmalamtes; Zsambek Katholische Oberschule; Eger, Senator Haus
2000  Szeged, Gulacsy Saal
2001 Keszthely, Museum am Plattensee
2002 Eger, Ersek- Hofgalerie; Hodmezövasarhely , MM Galerie; Szombathely , Isis Galerie
2004 Budapest, Derkovits Saal; Szekesfehervar, Pátzay Saal
2005 Szilvasvarad, Orbán Haus
2006 Berlin, Gutshaus Steglitz; Gyula, Bundesland Körös, in der Direktion des Natur und Wasserschutzes
Gruppenausstellungen:
1989  Agria Ars Eger, Gardonyi Geza Theater
1990 Internationale Keramik Wettbewerb, Gualdo Tadino in Italien
1992, 1995, 1996, Herbst Keramik Ausstellung in Budapest, Csok Istvan Galerie
1993 Sommer Ausstelung in Eger; Ernte in Kunsthandwerk Eger
1995 Meister der Keramik Plastiken, Budapest Vigado Galerie
1996 Silber Gerely  96´ Budapest, Landes Körpererziehung und Sportmuseum;
         NKT Ausstellung, Nyiregyhaza , Städtische Galerie
         MKT Ausstellung, Zalaegerszeg, Städtische Tonhalle und Ausstellungssaal
         Im Freien, Gödöllö, Petöfi Sandor Kunstzentrum
1997, 1999, 2001, 2003, 2005  Pelso Biennale, Keszthely Museum am Plattensee
1997,  Keramik Festival, Budapest, Vigado Galerie
1997, 1999, 2000, 2001, 2002  Herbst Keramik Ausstellung, Budapest, Palme Haus
1998  In Memoriam Tornyai Janos, Hodmezövasarhely , Tornyai Janos Museum
1999  Kepes György Vizual Zentrum Eger
           Landes Keramik Ausstellung, Budapest, Handwerks Kunstmuseum
          MKT Ausstellung Ljubljana, Städtische Galerie
          Kunstausstellung freischaffender Künstler, Budapest, Csok Istvan Galerie
2001  Kunstausstellung freischaffender Künstler,  Eger,  Vitkovits  Haus
2002  Freier Salon Eger, Rosszkirche

   
 


 

Copyright by Josef Schober, Schweiz, E-Mail
Gestaltung-Design: schobsi